Fernstudium Philosophie

Ein Fernstudium der Philosophie ist bestens für Menschen geeignet, die ein Faible für die Philosophie haben, zugleich aber jobtechnisch kein Risiko eingehen möchten. Indem sie ein onlinebasiertes Teilzeitstudium absolvieren, können sie parallel weiterhin ihrem Beruf nachgehen und müssen folglich keinen Karriereknick fürchten. Stattdessen kann man durch besondere Kenntnisse und Kompetenzen beispielsweise auf dem Gebiet der Ethik auch beruflich glänzen und den Aufstieg auf der Karriereleiter fördern. Zudem dient ein Philosophiestudium der Persönlichkeitsentwicklung und weckt so das Interesse vieler Menschen.

Die Philosophie hat eine lange Tradition und ist fast so alt wie die Menschheit. Als Studienfach hat sie sich somit längst etabliert, obgleich sie in den vergangenen Jahren etwas in den Hintergrund getreten ist. Es dominieren vielmehr Studienfächer, die einen direkten Bezug zur Arbeitswelt haben und somit berufspraktisches Wissen vermitteln. Dadurch geht die Tradition des Philosophierens teilweise verloren, weil das Studium mehr und mehr zur akademischen Berufsausbildung avanciert. Die um ihrer selbst willen intensive Auseinandersetzung mit der Wissenschaft kommt vielfach zu kurz, was auch zu den zentralen Kritikpunkten des verschulten Studienmodells aus Bachelor und Master gehört. Die Philosophie hat hier keinen Platz und gerät in Vergessenheit.

Ethische und philosophische Fragestellungen sind für die Gesellschaft aber elementar, weshalb es sehr erfüllend sein kann, Philosophie zu studieren. Per Fernstudium kann dies gewissermaßen nebenbei stattfinden, obwohl es sehr herausfordernd ist, das anspruchsvolle Philosophiestudium neben dem Beruf und/oder der Familie zu absolvieren. Man darf das Ganze also nicht unterschätzen und sollte sich eingehend damit befassen, um schlussendlich die richtige Entscheidung zu treffen.

Berufliche Perspektiven in der Philosophie

Die Philosophie hat ein realitätsfernes Image, weshalb die Jobchancen nicht allzu vielversprechend aussehen. Es ist auch zutreffend, dass explizite Stellenangebote für Philosophen äußerst selten sind und fast nie vorkommen. Nichtsdestotrotz kann man beruflich von einem erfolgreichen Philosophiestudium profitieren und muss die erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen lediglich richtig hervorheben. Dass man alles hinterfragt, logisch denkt und eine hohe Recherchekompetenz an den Tag legt, ist hier zu erwähnen. Außerdem sind Absolventen der Philosophie mit der Kulturgeschichte des Menschen vertraut. Dementsprechend können sie beispielsweise in den folgenden Bereichen interessante Beschäftigungsmöglichkeiten vorfinden:

  • Bildungseinrichtungen
  • Forschung und Lehre
  • Verlage
  • Archive
  • Museen
  • Medienunternehmen
  • Beratungsstellen

Der große Vorteil eines berufsbegleitenden Philosophiestudiums besteht darin, dass dieses die vorhandenen Kompetenzen ergänzt. Daraus ergibt sich eine individuelle Profilschärfung, die spannende Perspektiven inklusive attraktiver Verdienstmöglichkeiten bietet.

Das Online-Studium Philosophie

Das Studium der Philosophie verbindet man zunächst mit den großen Denkern aus dem antiken Griechenland, wie zum Beispiel Sokrates, Platon und Aristoteles. Dass man sich vor allem mit alten Büchern beschäftigt und so den Theorien der großen Philosophen nähert, steht somit außer Frage. Zugleich hat die Digitalisierung Einzug gehalten und einige grundlegende Veränderungen hervorgerufen. Deutlich wird dies vor allem anhand des berufsbegleitenden Online-Studiums, das den Fernstudierenden die Philosophie anhand von Videos, Podcasts, digitalen Skripten, virtuellen Vorlesungen und Online-Übungen näherbringt. Ein reger Austausch ist vor allem für Philosophiestudierende essenziell und kann durch Chats und Foren geboten werden.

Die Philosophie wird oftmals als Gegenentwurf zur Theologie betrachtet, weil sie nach Erklärungen und dem Sinn des Lebens sucht, ohne den Glauben heranzuziehen. Dass beide Disziplinen in direkter Konkurrenz zueinander stehen, ist aber auch nicht zutreffend. Es handelt sich um zwei sehr unterschiedliche Fächer. Was die Philosophie ausmacht, sollen die folgenden typischen Studieninhalte veranschaulichen:

  • Theoretische Philosophie
  • Praktische Philosophie
  • Ethik
  • Logik
  • Metaphysik
  • Sprachphilosophie
  • Erkenntnistheorie
  • Wissenschaftstheorie
  • Rechtsphilosophie
  • Politische Philosophie
  • Medizinethik

Abschlüsse im Fernstudium Philosophie

Berufstätige, die sich für die Philosophie interessieren und sich nebenbei ein Grundwissen aneignen möchten, sollten beispielsweise über einen Fernkurs nachdenken. Dieser ist flexibel und beschert ihnen nicht nur Einblicke in die Welt der Philosophie, sondern auch ein Zertifikat. Wer dahingegen einen Hochschulabschluss bevorzugt, hat die folgenden Optionen:

  • Bachelor – grundständiger akademischer Grad mit internationaler Anerkennung
  • Master – weiterführender akademischer Grad mit internationaler Anerkennung

Voraussetzungen, Dauer und Kosten philosophischer Fernstudiengänge

Geht es lediglich um ein Zertifikat eines bestimmten Anbieters, sind die formalen Voraussetzungen zu vernachlässigen. Persönlich muss man aber zu einer intensiven Auseinandersetzung mit der Philosophie sowie den Herausforderungen des Fernlernens bereit sein. Ein akademischer Fernstudiengang führt zu einem international anerkannten Studienabschluss und regelt den Zugang daher strenger. Zudem braucht das Ganze auch eine gewisse Zeit. Die folgenden Rahmenbedingungen veranschaulichen dies:

  • Bachelor
    Voraussetzung: (Fach-)Abitur, berufliche Qualifizierung oder abgeschlossene Aufstiegsfortbildung
    Dauer: sechs bis zwölf Semester
  • Master
    Voraussetzung: einschlägiges Erststudium mit mindestens Bachelor-Abschluss
    Dauer: vier bis acht Semester

Die Finanzen dürfen in Zusammenhang mit einem Online-Studium Philosophie ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass die Gebühren durchaus Summen von beispielsweise 1.500 Euro bis 5.000 Euro und mehr ergeben können, ist es erforderlich, die Finanzierung sicherzustellen. Dazu kann man den Anbieter kontaktieren oder auch nach anderweitigen Förderungen Ausschau halten.

Wo kann man Philosophie berufsbegleitend studieren?

Dass es im Vorfeld eines Fernstudiums Philosophie sinnvoll ist, mit dem Anbieter in Kontakt zu treten, steht außer Frage. Viele Interessierte wissen allerdings nicht, wo sie ein Fernstudium Philosophie absolvieren können. Während Fernkurse an diversen Fernschulen angeboten werden, muss es für einen Fernstudiengang eine Hochschule sein. Die Fernuniversität in Hagen ist eine exzellente Anlaufstelle und bietet ein universitäres Fernstudium der Philosophie. Es kann sich aber auch lohnen, weiter zu recherchieren, um sich eine gewisse Auswahl zu sichern. Erwähnenswert ist hier beispielsweise auch die Open University.

Welche Alternativen gibt es zu Fernstudiengängen auf dem Gebiet der Philosophie?

Menschen, die einerseits beruflichen und/oder privaten Verpflichtungen gerecht werden möchten und andererseits an einem Philosophiestudium sehr interessiert sind, können ein anderweitiges berufsbegleitendes Studium ins Auge fassen und sollten vor allem die folgenden Studienmöglichkeiten kennen:

  • Abendstudium
  • Wochenendstudium
  • Teilzeitstudium

Vielleicht muss es aber auch nicht zwingend die Philosophie sein. Alternative Disziplinen können die Theologie, Pädagogik, Soziologie, Ethik oder auch Psychologie sein.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
0/50 ratings
© 2022 theologie-fernstudium.de • ImpressumDatenschutzSitemap